Nicht das Denken erlöst die Welt, sondern die Liebe

 


 

 

Was ist Liebe?

 

Liebe ist die Antwort auf jede Frage, die Lösung für jedes Problem, die Medizin für jede Krankheit. der Schlüssel für jede Tür.

Wenn auf der Erde die Liebe herrschte, wären alle Gesetze entbehrlich. Aber es ist nicht die Art von Liebe, von der die Menschen sprechen, sondern eine Macht, die zu beschreiben unmöglich ist. 

Zum Beispiel beschreibt Wikipedia das Wort Liebe als eine Art Zuneigung zu einem anderen Menschen.

Doch die Wahrheit ist folgende:

 

Es gibt mehr, als eine Art zu lieben

Es gibt mehr, als diesen Weg,

die andere Hälfte seines Selbst

in einem anderen Menschen zu finden.

 

Liebe ist kein Zustand. Es ist das was wir Sind, aus dem unsere Seelen bestehen. Der seelische Höhepunkt, der aber nicht nur ein paar Sekunden andauert, so wie der menschliche, sondern ewig. Wahre Liebe kennt keinen Schmerz, keinen Liebeskummer, denn sie kennt keinen Kummer. Es ist nicht die Liebe, die schmerzvoll ist, gib nicht der Liebe die Schuld für die Dinge, die du nicht verstehst. Du projizierst den Schmerz selbst, die Liebe alleine kennt keinen Schmerz, denn sie liebt nur und fügt niemandem Schaden hinzu.

Wenn dir bewusst wird, dass du selbst Liebe bist und aus Liebe kommst, so wie du wieder zurück zur Liebe gehen wirst, wenn dir bewusst wird, dass alles Liebe ist, dass du hier bist, um Liebe zu geben und Liebe zu empfangen, dann kannst du dieses schöne Gefühl dein Leben lang in dir haben und nicht nur dann, wenn du gerade wieder frisch verliebt bist oder kurzeit glücklich. Wenn du es erkannt hast, bist du nämlich die ganze Zeit verliebt.

 

Nämlich verliebt in die Liebe und das Leben. Denn Liebe ist Leben und Leben ist lieben.

 

 

 

 

Das schönste Herz



Ein junger Mann steht auf einem Platz in der Stadt und erklärt, dass er das schönste Herz der ganzen Stadt habe.
Viele Menschen versammeln sich um ihn und alle bewundern sein Herz, denn es war perfekt. Es hatt keinen Fleck und keine Fehler. Alle versammelten Menschen geben ihm recht. Es war wirklich das schönste Herz, das sie je gesehen hatten.

Der junge Mann ist sehr stolz und prahlt laut mit seinem schönen Herz. Plötzlich taucht ein alter Mann auf und sagt: „Dein Herz ist nicht mal annähernd so schön wie meines.“

Die versammelte Menge und der junge Mann schauen auf das Herz des alten Mannes. Dieses schlägt kräftig, aber es ist voller Narben. Es hat Stellen, wo Stücke entfernt und durch andere ersetzt worden waren. Aber sie passten nicht richtig, und es gab einige ausgefranste Ecken. An einigen Stellen waren tiefe Furchen, und es fehlten sogar ganze Teile.

Die Leute starren ihn an: „Wie kannst du behaupten, dein Herz sei schöner?“ Der junge Mann schaut auf das Herz des alten Mannes, sieht dessen Zustand und beginnt laut zu lachen.

„Du musst scherzen“, sagt er.
„Dein Herz mit meinem zu vergleichen. Mein Herz ist perfekt und deines ist ein
Durcheinander aus Narben und Tränen."

„Ja“, sagt der alte Mann, „deines sieht perfekt aus, aber ich würde niemals mit dir tauschen."

Die Menschen lauschen gespannt, als der Alte weiterspricht: „Jede Narbe steht für einen Menschen, dem ich meine Liebe gegeben habe. Ich nehme ein Stück meines Herzens heraus und reiche es meinen Mitmenschen und oft geben sie mir dann ein Stück ihres Herzens, das in die leere Stelle meines Herzens passt. Aber weil die Stücke nicht genau gleich sind, habe ich einige Kanten, die ich sehr schätze, denn sie erinnern mich an die Liebe, die wir teilten.

Manchmal habe ich auch ein Stück meines Herzens gegeben, ohne dass mir der Andere ein Stück seines Herzens zurückgegeben hat. Das sind die leeren Furchen.

Liebe geben heißt manchmal auch ein Risiko einzugehen. Auch wenn diese Furchen schmerzhaft sind, bleiben sie offen und auch sie erinnern mich an die Liebe, die ich für diese Menschen empfinde. Ich hoffe, dass sie eines Tages zurückkehren und den Platz ausfüllen. Erkennst du jetzt die wahre Schönheit?“

Der junge Mann steht still da und Tränen rinnen über seine Wangen. Er greift nach seinem perfekten jungen und schönen Herzen und nimmt ein Stück heraus und bietet es dem alten Mann mit zitternden Händen an.

Der alte Mann nimmt das Angebot an und setzt es in sein Herz. Dann nimmt er ein Stück seines alten vernarbten Herzens und füllt damit die Wunde im Herzen des jungen Mannes. Es passte nicht perfekt, da es einige ausgefranste Ränder hatte.

Der junge Mann sieht sein Herz an, nicht mehr perfekt, aber schöner als je zuvor, denn er spürt die Liebe des alten Mannes in sein Herz fließen. Sie umarmen sich herzlich und Seite an Seite gehen sie weg - und lassen die betroffene schweigende Menge zurück.

 

Nach oben