WEISHEITEN DER ERDE


Wende dein Gesicht immer der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich.

 

 

 

Für die Ausführung dieses Lebens batest Du andere Seelen, dir bei der Verwirklichung Deines Wunsches zu helfen.
Diejenigen, die zustimmten, waren die Seelen, die Dich von allen am tiefsten LIEBTEN - denn ihre Rollen würden von ihnen verlangen, dass sie Dich zutiefst verletzen, und nur eine Seele, die Dich so unendlich tief LIEBT, kann Dir ein so großes OPFER darbringen

Deshalb liebt auch eure Feinde. Und liebt die, die euch wehtun - denn sie tun es euretwegen - weil sie euch von allen am meisten lieben.

 

 

 

"Seien Sie doch mal realistisch!" ist ein beliebter Satz,

um neue Ansätze im Keim zu ersticken.
Echter Realismus jedoch schafft die Verbindung zwischen

innerer und äußerer Realität

 

 

 Wenn nicht geschehen wird, was wir wollen,

so wird geschehen, was für uns besser ist



Liebe ist der Entschluss das Ganze eines Menschen zu bejahen,

die Einzelheiten mögen sein, wie sie wollen.

 

 

 

1. Wir haben nur einen Körper. Ob er uns gefällt oder nicht - er ist das Einzige, was wir garantiert unser

    ganzes Leben lang behalten werden.

2. Wir werden Vieles lernen. Die Erde ist eine Ganztagesschule. Jeder Mensch und jedes Ereignis, mit dem

    wir konfrontiert werden, lehrt uns irgendetwas.

3. Wir empfinden diese Lektionen oft als "Fehler" oder "Mißerfolge". Aber der einzig wirkiche Fehler besteht

    darin, die Lektion nicht zu lernen.

4. Jede Lektion wiederholt sich so oft, bis wir sie gelernt haben. Sie kehrt in den verschiedensten Formen

    wieder - solange, bis wir sie begriffen haben. Solange wir auf der Welt sind, gibt es immer wieder neue

    Lektionen zu lernen.

5. Lektionen, die wir nicht lernen, solange sie leicht sind, werden mit der Zeit immer schwerer. Auch der

    Schmerz ist eine Methode des Universums, unsere Aufmerksamkeit zu wecken.

6. Ob wir eine Lektion gelernt haben, erkennen wir daran, dass wir jetzt anders handeln als bisher. Nur

    durch Handeln kann man Wissen in Weisheit verwandeln.

7. Wir werden diese Regeln immer wieder vergessen.

8. Aber wir können sie uns jederzeit ins Gedächtnis zurückrufen, sooft wir wollen.

 

Aus: "Die goldenen Regeln des friedvollen Kriegers" von Dan Millman

 

 

 

Achte auf deine Gedanken, denn sie werden deine Worte.

 

Achte auf deine Worte, denn sie werden Handlungen.

 

Achte auf deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten.

 

Achte auf deine Gewohnheiten, denn sie werden dein Charakter.

 

Achte auf deinen Charakter, denn er wird dein Schicksal.

 

 

 

 

 Was vor uns liegtund was hinter uns liegt, sind Kleinigkeiten

im Vergleich zu demwas in uns liegt.

 


Und wenn wir das, was IN UNS liegt, nach außen

 

in die Welt tragen, geschehen Wunder.

 

 

 

 

SELBSTLIEBE

Als ich mich selbst zu lieben begann, habe ich verstanden, dass ich immer und bei
jeder Gelegenheit, zur richtigen Zeit am richtigen Ort bin
und dass alles, was geschieht, richtig ist – von da an konnte ich ruhig sein.
Heute weiß ich: Das nennt man

 

VERTRAUEN

Als ich mich selbst zu lieben begann, konnte ich erkennen, dass emotionaler Schmerz und Leid
nur Warnungen für mich sind, gegen meine eigene Wahrheit zu leben.
Heute weiß ich: Das nennt man


AUTHENTISCH SEIN.

Als ich mich selbst zu lieben begann, habe ich aufgehört, mich nach einem anderen
Leben zu sehnen und konnte sehen, dass alles um mich herum
eine Aufforderung zum Wachsen war. Heute weiß ich, das nennt man


REIFE.

Als ich mich selbst zu lieben begann, habe ich aufgehört, mich meiner freien Zeit
zu berauben, und ich habe aufgehört, weiter grandiose Projekte für die Zukunft zu entwerfen.
Heute mache ich nur das, was mir Spaß und Freude macht, was ich liebe und was mein Herz zum Lachen bringt,
auf meine eigene Art und Weise und in meinem Tempo.
Heute weiß ich, das nennt man


EHRLICHKEIT.

Als ich mich selbst zu lieben begann, habe ich mich von allem befreit, was nicht gesund für mich war,

 von Speisen, Menschen, Dingen, Situationen und von Allem, das mich immer wieder hinunterzog,

weg von mir selbst. Anfangs nannte ich das „Gesunden Egoismus“,
aber heute weiß ich, das ist



SELBSTLIEBE.

Als ich mich selbst zu lieben begann, habe ich aufgehört, immer recht haben zu
wollen, so habe ich mich weniger geirrt. Heute habe ich erkannt: das nennt man


DEMUT.

Als ich mich selbst zu lieben begann, habe ich mich geweigert, weiter in der Vergangenheit zu leben
und mich um meine Zukunft zu sorgen. Jetzt lebe ich nur noch in diesem Augenblick,
wo ALLES stattfindet, so lebe ich heute jeden Tag und nenne es

 

BEWUSSTHEIT.

Als ich mich zu lieben begann, da erkannte ich, dass mich mein Denken armselig und krank machen kann.
Als ich jedoch meine Herzenskräfte anforderte, bekam der Verstand einen wichtigen Partner.
Diese Verbindung nenne ich heute


HERZENSWEISHEIT.

Wir brauchen uns nicht weiter vor Auseinandersetzungen, Konflikten und Problemen mit uns selbst und
anderen fürchten, denn sogar Sterne knallen manchmal aufeinander und es entstehen neue Welten.
Heute weiß ich:



DAS IST DAS LEBEN!

 

 

 

 

 

Auf dem Weg zu dir mußt du in deinem eigenen Tempo gehen.

Versuchst du dich in der Geschwindigkeit eines anderen,

kommst du nie bei dir an.

 

 

 

 

 

 

Begegnung mit einem Menschen heißt, von einem Rätsel wachgehalten zu werden


Jeder noch so lange Weg, beginnt mit dem ersten Schritt

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir möchten soviel festhalten:

Die glücklichen Stunden, die unvergesslichen Begegnungen, die Frucht unserer Arbeit.

Und wir müssen loslassen:

An jedem Abend das Licht des Tages, an jedem Morgen die Ruhe der Nacht,
bei jedem Aufbruch das vertraute Zuhause, bei jeder Enttäuschung eine Hoffnung,
bei jedem Schmerz ein Stück unbeschwertes Leben.

Wir möchten soviel verwirklichen:

Uns und anderen das Leben schön machen, für eine bessere Zukunft sorgen,
gegen Ungerechtigkeit kämpfen, in einer kalten Welt Wärme verbreiten.

Und wir stoßen hilflos an Grenzen.

Krisen und Katastrophen bringen alles durcheinander.
Vertrautes ist unwiederbringlich dahin. Wir müssen Abschied nehmen von Menschen für immer.
Wir müssen loslassen.

Loslassen heißt nicht:

Alles laufen lassen, alles gut finden, resignieren und kapitulieren.

Loslassen heißt:

Nicht verkrampfen, bei aller Spannung wieder entspannen,
bei aller Aufregung wieder zur Ruhe kommen, bei aller Hektik nicht in Panik geraten.

Loslassen heißt:

Weggeben, was ausgedient hat, und hinnehmen, was nicht zu ändern ist.

Loslassen heißt:

Auf Gutes vertrauen und Neues auf sich zukommen lassen.

 

 

 

 

 

Heute ist der Tag um glücklich zu sein!

Kein anderer Tag ist dir gegeben, als der Tag von heute,

um zu leben, um zufrieden und fröhlich zu sein.

Du lebst viele Tage - aber immer nur "heute"

 

 

 

 

 

 

Auf dem Weg zu dir mußt du in deinem eigenen Tempo gehen.

Versuchst du dich in der Geschwindigkeit eines anderen,kommst du nie bei dir an.


SEI DU SELBST;  ALLE ANDEREN SIND BEREITS VERGEBEN

 

 

 

 

 


 

Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt. 

 


 

 

Die verstehen sehr wenig, Die nur das verstehen, was sich erklären läßt.

 

 


 

 

Nichts wahrhaft Wertvolles erwächst aus Ehrgeiz oder bloßem Pflichtgefühl,

sondern vielmehr aus Liebe und Treue zu Menschen und Dingen.

 

 


 

 

Allein sein zu müssen ist das Schwerste, Allein sein zu können das Schönste

 

 


 

 

Es genügt nicht, den Menschen zu einem Spezialisten zu erziehen.

Damit würde man aus ihm einen gut dressierten Hund machen.

 

 


 

 

Der Mensch erfand die Atombombe, doch keine Maus der Welt würde eine Mausefalle konstruieren.

 

 


 

 

Wenn wir jung sind, gelten alle Gedanken der Liebe.

Im Alter gilt alle Liebe den Gedanken.

 

 


 

 

Das Schönste, was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle.

 

 


 

 

Es gibt nichts Schöneres als das Mysteriöse.

Aus ihm entspringt alle wahre Kunst und Wissenschaft.

 

 


 

 

Vergiss nicht, wenn du mit dem Zeigefinger auf jemanden zeigst,

dann zeigen drei Finger deiner Hand auf dich.

 


 

Wähle einen Beruf, den du liebst, und du brauchst keinen Tag in  deinem Leben mehr zu arbeiten.

 


 

 

Wenn wir nur für Geld und Gewinn arbeiten, bauen wir unserem Herzen ein Gefängnis.

 

 


 

 

Was weiß ein Fisch von dem Wasser, in dem er sein ganzes Leben lang schwimmt?

 

 


 

 

Es gibt weder große Entdeckungen noch wahren Fortschritt,

solange noch ein unglückliches Kind auf der Welt ist.

 

 


 

Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.

 


 

 Manchmal muß man ruhen, damit die Seele einen einholen kann.

 


 

 

Wenn Du etwas haben willst, das Du noch nie hattest,
wirst DU etwas tun müssen,was Du noch nie getan hast.

 

 


 

Licht und Liebe, schön dass es euch gibt

 


 

 

Es gibt zwei Arten, sein Leben zu leben: entweder so, als wäre nichts ein Wunder,

oder so, als wäre alles eines. Ich glaube an Letzteres.

 

 


 

 

Wirklich frei ist, wer alles was er braucht in sich selber gefunden hat

 

 


 

 

Der Liebe zu begegnen, ohne sie zu suchen, ist der einzige Weg, sie zu finden.

 

 


 

 

Freundschaft ist der Boden auf dem die Liebe gedeiht.

 

 


 

 

Liebe besteht nicht darin, dass man einander anschaut,

sondern dass man gemeinsam in die selbe Richtung blickt.

 

 


 

 

Alles verstehen heißt alles verzeihen

 

 


 

 

Was immer Du auf Erden verschenkst,
es wird Dich in den Himmel begleiten

 

 


 

 

Nicht zu bekommen, was man will, ist manchmal ein großer Glücksfall.

 

 


 

 

Wenn du eine Rose in der Wüste wärst, würde ich dich mit meinen Tränen am Leben halten

 

 


 

 

Wir haben nur noch furchtbar wenig Zeit.

Wenn wir überhaupt wollen, dann müssen wir jetzt handeln.

 


 

Liebe hat eine stärkere Schwingung als alle anderen Gedanken

 


 

 

 Tu, was du nicht lassen kannst, aber lass, was du nicht tun kannst

 

 


 

Das Weltall wird der Menschheit keine Träne nachweinen.

 


 

 

Wenn auf der Erde die Liebe herrschte, wären alle Gesetze entbehrlich

 

 


 

 

Kluge Leute lernen auch von ihren Feinden.

 

 


 

 

Gleichheit ist die Seele der Freundschaft.

 

 


 

 

Ein Schmeichler ist ein Freund, der dir unterlegen ist, oder vorgibt, es zu sein

 

 


 

 

Redekunst ist die Kunst, Glauben zu erwecken.

 

 


 

 

Auch das Denken schadet bisweilen der Gesundheit.

 

 


  

Das Denken für sich allein bewegt nichts,

sondern nur das auf einen Zweck gerichtete und praktische Denken

 


 

 

Um die Wahrheit zu erfahren, muss man den Menschen widersprechen

 

 


 

 

Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit

 

 


 

 

Hätten die Schlachthöfe Fenster, so wären alle Menschen Vegetarier

  

 


 

 

Es kann Dir niemand, ohne deine Zustimmung ein Gefühl der Unterlegenheit vermitteln

 

 


 

Ob ein Mensch klug ist, erkennt man an seinen Antworten.
Ob ein Mensch aber weise ist, erkennt man an seinen Fragen. 

 


 

 

Wie glücklich viele Menschen wären,

wenn sie sich genausowenig um die Angelegenheiten anderer kümmern würden

wie um die eigenen.

 

 


 

 

Gib dem heutigen Tag die Chance, der Schönste deines Lebens zu werden.

Denn nichts ist so wichtig wie der heutige Tag

 

 


 

 

Es ist schwieriger, ein Vorurteil zu zertrümmern, als ein Atom.

 

 


 

 

Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte

Fisch gefangen, werdet ihr feststellen, dass man Geld nicht essen kann

 

 


 


 

 

Wir haben die Erde von unseren Eltern nicht geerbt, sondern von unseren Kindern geliehen.

 

 


 

 

Solange Menschen nicht denken das Tiere fühlen, müssen Tiere fühlen das Menschen nicht denken

 

 


  

 

Menschen die NUR arbeiten, finden keine Zeit zum Träumen.
Nur wer träumt gelangt zur Weisheit.

 

 


 

 

Die Kraft einer Sache oder Handlung liegt in deren Bedeutung und im Verständnis, das wir dafür haben.

 

 


 

 

Wir müssen den Wald behüten

Wir müssen den Wald für all jene beschützen,

die nicht für sich selbst sprechen können,

so wie die die Tiere und Bäume.

 

 


 

 

Grenzenloses Verlangen ist endlose Armut.

 

 


 

 

Wie geschmeidig muss die Sprache der Menschen sein,

wenn sie das Richtige als falsch und das Falsche als richtig erscheinen lassen kann.

 

 


 

 

Wenn du jeden Schmerz gespürt und alle Tränen geweint hast, wenn sie Tropfen für Tropfen auf dein Herz gefallen sind, dann kommt die Weisheit.

 

 


 

 

Wenn zwei Falken auf einem Baum sitzen und
ein Schwarm Wildenten fliegt vorbei,
dann sagt auch nicht ein Falke zum andern:
"Schau, da fliegt die Mehrheit, das muss der richtige Weg sein,
schliessen wir uns an!"
Sie werden weiterhin als Falken dem Weg der Falken folgen

 

 


 

 

Es gibt kein "Besser" oder "Schlechter", nur Unterschiede.
Diese müssen respektiert werden, egal ob es sich um die Hautfarbe,

die Lebensweise oder eine Idee handelt.

 

 


 

Sei der Natur dankbar.
sie ist der Ursprung Deiner Kraft.

 


 

Tue das, was du fürchtest, und das Ende der Furcht ist gewiss

 


 

 

Was hinter uns liegt und was vor uns liegt, sind kleine Angelegenheiten verglichen mit dem, was in uns liegt

 

 


 

 

Nichts ist einfacher als sich schwierig auszudrücken,

und nichts ist schwieriger als sich einfach auszudrücken

 

 


 

 

Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont

 

 


 

 

Nur in der Stille hörst du jeden Laut, denn

die größte Offenbarung liegt in der Stille

 

 


 

Ein weiser Mensch gebraucht sein Herz wie einen Spiegel.

Er geht den Dingen nicht nach und geht ihnen nicht entgegen;

er spiegelt sie wider, aber hält sie nicht fest

 


 

Bereue nie etwas, wenn du im Moment des Geschehens glücklich warst

 


 

Sei du selbst, alle anderen sind bereits vergeben

 


 

Die Herausforderung ist es, nicht etwas zu werden, sondern zu SEIN

 


 

 

Wenn etwas zu dir gehört und du es sehr liest, dann lass es frei, wie einen Vogel

 

... denn wenn es wirklich zu dir gehört, dann wird es wieder zu dir zurückkehren

 

 


 

Es hört doch jeder nur, was er versteht

 


 

 

Wenn ich zwischen zwei Übeln wählen muss, dann probiere ich immer gerne das aus,

das ich vorher nicht ausprobiert habe

 

 


 

Es ist nicht leicht, das  Glück in sich selbst zu finden, doch es ist unmöglich, es anderswo zu  finden

 


 

 

Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer

 

 


 

Eine Wahrheit kann erst wirken, wenn der Empfänger für sie reif ist

 


 

 

Die Liebe ist ein Erleben des anderen in der eigenen Seele.

Wo Liebe, wo Mitgefühl sich regen im Leben, vernimmt man den Zauberhauch des die Sinneswelt durchdringenden Geistes

 

 


 

Wer sich nicht bewegt, spürt die Fesseln nicht.

 


 

Nicht das Denken erlöst die Welt, sondern die Liebe.

 


 

 

Sorgt dafür, dass ein jeder als individuelle Persönlichkeit geachtet und niemand vergöttert wird

 

 

Nach oben